Die Aufgabe

Raum zum Leben und Lernen!

35 junge buddhistische Mönche und 12 Schüler zwischen acht und 18 Jahren leben im Tempel Sri Sumanthindarama Viharaya unweit der Stadt Gampaha im Südwesten Sri Lankas. Die Jungen aus ärmsten Verhältnissen bekommen hier die Chance auf ein besseres Leben: den Schutz der Klostergemeinschaft, Essen, Medizin und vor allem Unterricht in der Schule „Sadananda Pirivena“ („Freude für immer“).

Mit Spenden aus Deutschland werden die teils 150 Jahre alten Gebäude des Klosters Schritt für Schritt für die Schüler restauriert und erweitert. Durch das Hilfsprojekt entsteht ein modernes und menschenwürdiges Lernumfeld für die Jungen – und damit eine Perspektive für ihre Zukunft.

Ich bin seit einem Jahr Novize in der buddhistischen Schule. Es macht mich froh, dass ich hier endlich lernen kann und auch gutes Essen bekomme.

K. Pemananda

Aktuelles

November 2021

Aufgrund des landesweiten Lockdowns wurden die Bauarbeiten an der Schule vorerst unterbrochen. Die Lehrer der Schule versuchen, den Unterricht online aufrecht zu erhalten - aber nur wenige Schüler haben Zugriff auf einen Computer. Der Verein bemüht sich derzeit, wenigstens dringend benötigte Lehrmittel ins Land zu schicken.

September 2021

Trotz der Pandemie gehen die Arbeiten weiter! Private Spenden aus Sri Lanka - wie z.B Tapeten - sorgen dafür, dass die Schulräume für die Kinder weiter modernisiert werden. Für die nächsten größeren Bauetappen sichten wir gerade Entwürfe und Angebote.